easyCredit Preis für Finanzielle Bildung

Mühe wird belohnt!

Der Preis für Finanzielle Bildung ging nach Bad Säckingen

Im Rahmen einer Feierstunde bei unserer Teambank in Nürnberg, konnte unser Vorstandsvorsitzender, Werner Thomann, den zweiten Preis für das Kartoffelprojekt der Rudolf-Graber-Schule in Bad Säckingen entgegennehmen.

Im Vordergrund der Entscheidungskriterien standen Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Ganz besonders freuen wir uns für die Schüler und Schülerinnen der Klassen 4-8, die mit sich mit viel persönlichem Einsatz für ihr Kartoffelprojekt engagieren. Die Volksbank Rhein-Wehra begleitet dieses Projekt im Rahmen ihres sozialen Engagements indem sie die Schüler monatlich zum Thema "Finanzielle Bildung" unterrichtet.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Unser Projektablauf

Die Volksbank Rhein-Wehra unterstützt die Rudolf-Graber-Schule Förderschule Bad Säckingen seit vielen Jahren im Bereich Finanzielle Bildung.

Im Rahmen des Projekts „Bildung für nachhaltige Entwicklung des Kartoffelanbaus“ lernten die Schüler der 5. und 8. Klasse didaktisch angemessen den nachhaltigen Umgang mit Geld, damit sie sich auch langfristig mit diesem für den Alltag äußerst wichtigen Thema auseinander setzen.

Frau Bettina Unmüßig unterrichtete die Schüler der Projektgruppe hierzu einmal pro Monat.

Zielsetzung des Projekts

Um den Nachhaltigkeitsgedanken und soziale Projekte zu fördern prämiert easyCredit das Engagement der Volks- und Raiffeisenbanken mit dem easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung.

Hierfür hat die Volksbank Rhein-Wehra das Projekt: "nachhaltiger Kartoffelanbau" der Rudolf-Graber Schule in Bad Säckingen eingereicht.

Neben einer Fachjury gab es vom 10.03 - 14.04.2014 ein Publikumsvoting bei dem die Schüler zusätzlich ein Preisgeld von bis zu 5.000 € gewinnen konnten.