2024 geht’s los - Ein Stadtquartier der Moderne entsteht

Der Vorstandsvorsitzende, Herr Thomann, gibt mit der heutigen Pressekonferenz den Startschuss zum neuen Stadtquartier der Volksbank Rhein-Wehra. Die Genossenschaftsbank plant ein Leuchtturmprojekt an der Friedrichstraße in Bad Säckingen. Der Baustart ist 2024.

Im westlichen Stadteingang von Bad Säckingen, verkehrsgünstig am Knotenpunkt zur Schweiz gelegen, wird – momentan einzigartig für Bad Säckingen – ein neuer Stadtraum mit einer Fläche von ca. 7800m2 als Modellquartier für urbanes Wohnen, Arbeiten, Kultur und Soziales entstehen.

Mit dem Neubau eines Büroturms möchten wir nicht nur unsere Präsenz in Bad Säckingen stärken, sondern auch ein Kundenerlebnis in der neuen modernen Bankzentrale schaffen. Open Workspaces nach Arbeiten 4.0 bieten innovative und kreative Arbeitsplätze.

Es stehen nur noch wenige Quadratmeter an attraktiver Gewerbefläche im neuen Finanzgebäude zur Vermietung. Darüber hinaus wird ein großzügiger und technisch vollständig ausgestatteter Veranstaltungsraum für bis zu 200 Personen eingerichtet sein, der auch für Partner zur Miete angeboten wird.

Zudem schaffen wir über die Zähringerstraße erreichbare Wohnbebauungen. Mit neunzehn modernsten, mietbaren Micro-, familienfreundlichen Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen tragen wir zu einer positiven Entwicklung der Wohnsituation in Bad Säckingen bei.

Mit den Microwohnungen besteht für die Mitarbeitenden mit längerer Anfahrt die Möglichkeit, unter der Woche in Bad Säckingen zu arbeiten und am Wochenende Zeit mit der Familie zu verbringen. Die Wohnungen stellen wir auch für andere Betriebe zur Verfügung.

Die Geschäftsstelle in der Innenstadt wird weiter Bestand haben. Die Räumlichkeiten sind teilweise noch mietbar.

Freuen Sie sich mit uns auf ein spannendes Projekt!