Säckinger Kammermusik-Abende

Saison 2018/2019

Das SKA-Programm im 72. Zyklus setzt neue Akzente. Zum klassischen Instrumentarium kommt ein außergewöhnliches Soloinstrument hinzu. So bilden in der kommenden Saison Saiteninstrumente, Streichensembles und ein Konzert mit dem faszinierenden Mandolinisten Avi Avital, den einen roten Faden. Ein anderer setzt sich zusammen aus Werken nordischer Komponisten aus England, Dänemark, Norwegen und Lettland, die zudem von geheimnisvollen Geschichten begleitet werden.

Dies ist ein weiteres Merkmal des kommenden Zyklus: Dem gesprochenen Wort kommt eine größere Bedeutung zu als in den SKA normalerweise üblich. Neben dem schon zur Tradition gewordenen von Juri Tetzlaff moderierten Konzert, dessen erste Hälfte sich vor allem an das ganz junge Publikum wendet, haben wir mit Katja Riemann eine besondere Veranstaltung für das SKA-Publikum im Programm, die dann für ältere Kinder geeignet ist.

Seit vielen Jahren werden die SKA unterstützt durch das großzügige Engagement der Volksbank Rhein-Wehra Stiftung sowie durch die Stiftung Ladislaus und Annemarie von Ehr.  Beide Stiftungen haben zudem die Veranstaltung mit Katja Riemann ermöglicht. Wir danken ihnen sowie allen SKA- Förderfreunden, die zu unserem Programm mit beitragen.
Sämtliche Veranstaltungen finden im Kursaal Bad Säckingen statt. Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Konzertbeginn.

Samstag, 15.12.2018

19.30 Uhr

Casal Quartett & Katja Riemann:

Sagenhaftes Nordland

Bewegende Musik und Geschichten aus Skandinavien, oft entstanden in langen dunklen Winternächten, erschaffen Bilder zwischen Phantasie und Wirklichkeit. Die Schauspielerin Katja Riemann liest mit beeindruckender Bühnenpräsenz drei schaurig-schöne Werke im Wechsel mit Kompositionen aus dem Norden, gespielt vom Casal Quartett. Das 1996 gegründete Streichquartett hat sich in über 1.500 Konzerten in aller Welt zu einem der international renommiertesten Quartette der Schweiz entwickelt.

Samstag, 12.01.2019

18.00 Uhr

ProFive & Juri Tetzlaff: Peer Gynt

"Peer Gynt", die Schauspielmusik des norwegischen Komponisten Edvard Grieg, zählt zu den bekanntesten Orchesterstücken der romantischen Musik. Die weltbetrühmten Melodien bilden die Grundlage für die abenteuerliche Geschichte des verträumten Bauernsohns Peer Gynt und dessen Suche nach dem Glück. Das Holzbläserquintett ProFive und KI.KA- Fernsehmodertor Juri Tetzlaff nehmen das Publikum, insbesondere das ganz junge ab 5 Jahren, mit auf eine magische Musikreise durch die nordische Märchenwelt. - In der zweiten Konzerthälfte ab 19.00 Uhr moderiert Juri Tetzlaff die Werke zweier französischer Zeitgenossen Griegs.

Sonntag, 24.03.2019

19.30 Uhr

Orion Trio


Die koreanische Geiegerin Soyoung Yoon gehört zu den Ausnahmeerscheinungen ihrer Generation. Neben ihrer erfolgreichen Solokarriere gründete sie im Jahre 2012 zusammen mit dem deutschen Bratschisten Veit Hertenstein und dem Cellisten Benjamin Gregor-Smith aus Großbritannien das Orion-Streichtrio in Basel. Rasch eroberte das Orion Trio die bedeutenden internationalen Konzertbühnen. Im Februar 2016 gewann das Streichtrio
neben dem 1. Preis auch den Publikumspreis beim 15. Kammermusikwettbewerb des Migros Kulturprozent in Zürich. Die Jury war „überzeugt und fasziniert durch die hörbare Freude am Zusammenspiel, Ensemblegeist und hohe Professionalität“. Der Preis beinhaltete außerdem eine CD Produktion.

Sämtliche Veranstaltungen finden statt im Kursaal, Rudolf-Eberle-Platz 17, 79713 Bad Säckingen - Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Konzertbeginn

Vorverkauf: Tourismus- und Kulturamt der Stadt Bad Säckingen, Waldshuter Str. 20, 79713 Bad Säckingen; Tel.: 07761/56830, sowie unter www.reservix.de